Telefon: +34 691 032 409 | E-Mail: info@dovinosdegranada.es


Klimatologie und Bedingungen

Klima
Mit mediterranem Einfluss und kontinentalklimatisch geprägt. Die Temperatur und die frische Luft aus der Sierra Nevada [Gebirgsmassiv? wirken sich vorteilhaft und begünstigend aus, was die Trauben für eine bessere Entwicklung der Polyphenole empfänglicher macht, die dem Wein seine Farbe, Milde und Gerbsäurestruktur verleihen.

Boden Dieser setzt sich ungleichförmig aus Schiefer und Lehm zusammen, was den Weinen aus Granada ganz ideale Eigenschaften verleiht. Die aus Hangterrassen bestehende Orographie bewirkt, dass die Arbeit in den Weinbergen mehr Arbeitskräfte erfordert als in anderen Gebieten, da der Ernteprozess nicht mechanisiert werden kann.

Höhe Die Traubenproduktion war traditionell mit den Hoch- und Mittelhochgebirgszonen des Gebirgssystems der Provinz verbunden, wodurch die Trauben bedeutenden thermischen Schwankungen und sehr niedrigen Temperaturen ausgesetzt werden, was wiederum den Reifeprozess verlängert und verbessert. Die durchschnittliche Anbauhöhe der Weinberge aus Granada liegt bei 1.200 Metern.